MICHAEL JANSEN * 1958, lebt und arbeitet als freischaffender Maler und selbständiger Musikpädagoge in der Nähe von Hamburg. Studium der Musik, Kunst, Philosophie sowie Literaturwissenschaft in Hamburg. Die Arbeiten entstehen vorwiegend in Öl und Aquarell. Michael Jansen hat bereits an vielen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland teilgenommen und war auf einigen Kunstmessen vertreten. Er wurde mit zahlreichen Kunstpreisen ausgezeichnet.

 

Michael Jansen verbindet in seinen Bildern zwei Elemente gleichzeitig: auf der einen Seite die surrealen und phantastischen Gedanken, auf der anderen Seite die visuellen und geometrischen Beeinflussungen auf den Blick in eine große Tiefe. Die Verbindung dieser beiden künstlerischen Komponenten miteinander soll eine Herausforderung an den Betrachter darstellen, die Möglichkeit dabei herauszufinden, dass es in einer Welt der ständigen Vereinfachungen auch Sinn machen kann, sich wieder einmal komplizierten Dingen zu stellen, denn Einfachheit (Leichtfassung der Leichtfassung) führt uns alle auf den Weg des Stumpfsinns und der verloren gegangenen Ideen, wir brauchen doch den Mut, diesen Weg irgendwie und irgendwann zu verlassen. Der Blick in die Tiefe erklärt jedem seine eigenen phantastischen Chancen, wir müssen uns befreien aus der Welt der begrenzten Illusionen. Entscheidend bei den Bildern sind die persönliche Betrachtungsweise und die richtige Sichtweise, die von traumhaften Momenten unterstützt werden sollte.

Michael Jansen bezeichnet seinen Stil somit als „Impressionistisch visuellen Surrealismus“. Jedem einzelnen Betrachter bleibt stets genügend Freiheit, sich auf eigene empfindsame Weise dem Bild und seiner Aussage zu nähern.

Unterstützt wird die Bildaussage mit einem kleinen Text, der zu jedem Bild von dem Künstler verfasst wurde. Text und Bild sollen eine Einheit bilden, aber der Text dient nicht als Interpretation.